Zum Inhalt springen
Dicht gestellte Kunstobjekte aus der Linck-Sammlung
Foto: Daniel Lorenz
Museum - Naturalienkabinett Waldenburg Eine der letzten Wunderkammern Europas
Naturalienkabinett Waldenburg

Öffnungszeiten April bis September

Dienstag - Freitag: 10-16 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: 10 - 17 Uhr
Montags geschlossen

Adresse

Museum – Naturalienkabinett Waldenburg
Geschwister-Scholl-Platz 1
08396 Waldenburg
Ein Raritätenkabinett der Wissenschafts- & Sammlungsgeschichte der Barockzeit

Museum - Naturalienkabinett Waldenburg

Das Naturalienkabinett Waldenburg wurde im Jahre 1840 von Otto Viktor I., Fürst von Schönburg-Waldenburg gegründet. Es ist eines der ältesten Naturkundemuseen in Deutschland und eines der wenigen, dessen Originaleinrichtung sich bis heute erhalten hat. Als Grundstock für das Kabinett erwarb der Fürst zunächst die bedeutende Naturalien- und Kuriositätensammlung der Leipziger Apothekerfamilie Linck, deren Anfänge bis in das späte 17. Jahrhundert zurückreichen. Die Linck-Sammlung gibt mit ihren nahezu geschlossen erhaltenen Beständen einen aufschlussreichen Einblick in die museale Sammlungsgeschichte sowie in die Entwicklung der Naturwissenschaften in Barock und Aufklärung. Neben Objekten aus dem Naturreich beinhaltet sie archäologische Fundstücke und Exponate des 18. Jahrhunderts.


Weiterhin geschlossen

Pandemiebedingte Schließung des Museums

Pandemiebedingt bleibt unser Museum weiterhin vorübergehend geschlossen. Wir sind trotzdem für Sie da: Sie erreichen uns jederzeit unter museum@waldenburg.de und telefonisch Montags 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr unter +49 37608 22519.

Bitte beachten Sie, dass unsere preisgekrönte Begleitausstellung havariebedingt derzeit noch nicht wieder besucht werden kann. 

 



Preise

Eintritt

Regulär: 5 €                                                                                                           

Ermäßigt: 2,50 €                                                                                                           
Kinder 6-18 Jahre, nach Vorlage Ausweis: Studenten, Bundesfreiwilligendienst, Schwerbehinderte, Begleitpersonen für Behinderte (Merkzeichen „B“ im SB-Ausweis)

Gruppen ab 10 Personen: 3,50 € je Person (2 € Ermäßigt)

Familienkarte groß: 11 €
Zwei Erwachsene mit maximal drei Kindern unter 18 Jahren aus dem eigenen Haushalt

Familienkarte klein: 8 €
Ein Erwachsener mit maximal drei Kindern unter 18 Jahre aus dem eigenen Haushalt

Freier Eintritt
Kinder bis einschließlich 5 Jahre


Highlights

Historischer Zeitmesser

Polyedersonnenuhr

Polyedersonnenuhr aus der Linck-Sammlung, um 1620. Lange Zeit zählten Sonnenuhren zu wichtigsten Zeitmessern, die deutlich zuverlässiger als mechanische Uhren waren. Exemplare wie dieses in einer besonders aufwändigen Fertigungsweise mit 25 einzeln bearbeiteten Flächen zählen zu den seltenen und äußerst repräsentativen Objekten dieser Gattung. Vermutlich handelt es sich um Geschenk, das einst einem adligen Herrn zugedacht war. 

Mehr entdecken in unserer Wunderkammer Digital!

Fotografie der bemalten Sonnenuhr, die auf einem Holzfuß steht

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden