Zum Inhalt springen
Herkunft: Barbara Proschak | Rechte: Museum - Naturalienkabinett Waldenburg [CC BY-NC-SA]
Stadt- und Fürstengeschichtliche Sammlung [NAT 1818]

Kette mit aufgefädelten Erdnüssen

Die reichlich anderthalb Meter lange Kette besteht aus Schnur und zweiseitig darauf aufgefädelten Kokons der afrikanischen Mottenart Schausinna regia. Bei der Kette handelt es sich um eine Rassel der San. Sie lebten (und leben heute zum kleinen Teil auch noch) als Jäger und Sammler im südlichen Afrika (Südafrika, Namibia, Botswana). Die Kette stammt wohl aus dem ehemaligen Besitz der Fürstenfamilie von Schönburg-Waldenburg und ist wahrscheinlich über eine Südafrika-Reise eines Familienmitglieds Anfang des 20. Jh. nach Waldenburg gekommen. Die historische Verortung der Kette im Inventar Waldenburgs nach Ostafrika dürfte auf einen Irrtum beruhen.

Material & Technik

Insektenkokons, Faden

Maße

Länge: 160 cm, Breite: ca. 4 cm

Hergestellt

San, 1900-1914

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden