Zum Inhalt springen
Rechte: Museum - Naturalienkabinett Waldenburg [CC BY-NC-SA]
Linck-Sammlung [NAT 1528/26]

Lycium chinense (Mill.)

Herbarbeleg inklusive zwei handschriftlicher Notizen (NAT 1528/26a und 26b), vermutlich 17. Jahrhundert und zwei maschinengeschriebender Ergänzungen (NAT 1528/26c und 26d) aus der Überarbeitung 1934 durch den Botaniker Friedrich Tobler, Dresden.

Das Lumpenpapier hat zwei Wasserzeichen:
Ein "Springendes Einhorn" sowie als Gegenzeichen ein Monogramm "CVC": Das Papier stammt damit nachweislich vom Papiermacher Christian Vodel oder Johann Christian Vodel aus der Papiermühle Niederlungwitz und ist (bezüglich des Monogramms mit verschiedenen Gegenzeichen) nachgewiesen für 1711, 1764, 1767.

Zudem befindet sich auf NAT 1528/26a ein weiteres Wasserzeichen: Buchstaben CV in Tafel, zwischen den Buchstaben Blüte, darunter vermutlich ebenfalls Blüte. Dieses Wasserzeichen konnte nicht zugeordnet werden.

Material & Technik

Pflanzenteile getrocknet und auf Lumpenpapier aufgenäht

Maße

45cm x 60cm

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden