Zum Inhalt springen
Herkunft: Silke Rohmer | Rechte: Museum - Naturalienkabinett Waldenburg [CC BY-NC-SA]
Linck-Sammlung [NAT 0001]

Majolika-Schale

Die Majolika-Schale aus der Sammlung der Leipziger Apothekerfamilie Linck zeigt eine bislang ungedeutet Szene, vermutlich aus der antiken Mythologie. In - für Produkte aus Faenza typischer - flüchtig-skizzenhafter Manier sind drei Männer in Legionärs-Kleidung zu sehen, die einen Weg entlangschreiten. Im Hintergrund angedeutet sind mehrere Lager (Castra).

Erworben für die Linck-Sammlung vor 1787, belegt im Linck-Index III. (1787) als "Patina argillacea. Eine töpferne Schüssel, mit Figuren vom dem berühmten Raphael eigenhändig gemahlt. Dieses Töpferzeug wird Mayolica genannt. (aufgest. No. 417)"

Eine weitere Majolika-Schale aus der Linck-Sammlung kam später in den Bestand (siehe NAT 0002).

Material & Technik

Majolika (graugelber Scherben); weiße Blei-Zinn-Glasur; Bemalung in Blau, Gelb, Grün, Ocker, Braun, Manganviolett

Maße

Durchmesser: 29,5 cm

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden