Zum Inhalt springen
Herkunft: Daniel Lorenz | Rechte: Museum - Naturalienkabinett Waldenburg [CC BY-NC-SA]
Linck-Sammlung [NAT 230]

Seestern / Leptasterias muelleri (Sars, 1846)

Name (De Stellis Marinis): Asterias s. stella pentadactylogaster asper reticulatus digitis praelongis
Abb. (De Stellis Marinis): let. / n.16

Auf dem alten Etikett als "Die Seehand" bezeichnet.

Diese umgangssprachlich als Nördlicher Seestern bezeichnete Art kommt im Nordpolarmeer und im nördlichen Atlantik vor. Besonders ungewöhnlich: Dieser carnivore und dentritivore Seestern betreibt Brutpflege.

Material & Technik

Trockenpräparat

Maße

Durchmesser: 30cm

Erstbeschreibung

Michael Sars (1805-1869), 1846

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden