Zum Inhalt springen
Herkunft: Barbara Proschak | Rechte: Museum - Naturalienkabinett Waldenburg [CC BY-NC-SA]
Stadt- und Fürstengeschichtliche Sammlung [NAT 1801]

Keule der Maasai

Die Keule ist Waffe und Männer-Symbol der Maasai zugleich, Maa-Name: Orukuma oder Kiswahil: Rungu (Plural Marungu). Sie wird aus dem harten Holz des Olorieni-Baumes gefertigt. Keulen werden als Zepter, Waffen und Jagdwaffen genutzt, aber auch symbolische Machtobjekte sind sie in vielen Regionen Afrikas verbreitet. Bei den Maasai bekommen die Jungen mit Eintritt in die Morani-Zeit (Kriegerzeit) ihre Keulen. Gefertigt wurde das vorliegende Exemplar vermutlich im ehemaligen Deutsch-Ostafrika um 1900. Es stammt aus dem ehemaligen Besitz des Fürstenhauses Schönburg-Waldenburg und kam vermutlich im Zuge einer Reise nach Deutsch-Ostafrika nach Waldenburg.

Material & Technik

Hartholz geschnitzt

Maße

Länge: 50 cm

Hergestellt

Maasai, 1850-1915

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden